Zaun aufstellen

Bevor der neue Zaun aufgestellt wird

Wenn ein neuer Zaun geplant wird, müssen zuerst einige Überlegungen angestellt werden. Welche Funktion soll der neue Zaun haben? Soll er das Grundstück optisch abgrenzen oder soll er als Sichtschutz eingesetzt werden? Vielleicht reicht ja auch ein kostengünstiger Maschendrahtzaun in Kombination mit einer Hecke?

Danach steht die Frage, wie viel Geld zur Verfügung steht, vielleicht kann der Traumzaun noch nicht gekauft werden, dann muss es zuerst eine andere Option geben. Jeder der sich gar nicht entscheiden kann, sollte vielleicht einen Spaziergang durch die Straßen machen, vielleicht gibt es hier eine Inspiration. Es ist durchaus denkbar, das jemand der einen neuen Zaun sucht, auf diese Art einen findet der auch ihm gefällt.

Zäune aus verschiedenen Materialien

Der Klassische ist eigentlich der Maschendrahtzaun, aber auch die aus Holz kennt praktisch jeder. Ein Holzzaun, der nicht behandelt wird, macht keine Arbeit allerdings altert er auch schneller. Bei Holz besteht natürlich immer die Gefahr, dass das Holz anfängt zu faulen und dann ist ein neuer Zaun unabdingbar.

Es kann aber auch einer aus Kunststoff sein, die sehen einem Holzzaun sehr ähnlich, wenn man sich für so ein Muster entscheidet, aber sie halten jahrelang und brauchen ebenfalls kaum Pflege. Wenn auf richtiges Holz wert gelegt wird, kommen noch die Harthölzer in Frage, diese altern nur schwer. Unter ihnen ist zum Beispiel, die Esskastanie oder ein Zaun aus Robinie. Doch auch diese Zäune sollten mindestens einmal pro Jahr einen Anstrich bekommen, aber blättert der nach einer Weile ab, ist es wieder das alte Lied, er sieht nicht mehr gut aus.

Der Zaun aus Metall

Ganz anders ist es da bei einem Metallzaun, hier ist der Doppelstabmattenzaun besonders heraus zu heben, da er durch seine pulverbeschichtete Oberfläche nahezu unsterblich ist. Er trotzt jeder Witterung und Farbe oder eine besondere Pflege sind bei ihm nicht nötig.

Es ist im Endeffekt egal, für welchen Zaun man sich entscheidet, er soll den persönlichen Geschmack treffen und möglichst lange halten.

Zaunelemente die selber aufgestellt werden können, kauft man am besten im Internet, diese Zaunelemente werden dann nach Hause geliefert und man braucht sich praktisch nur noch um den Aufbau zu kümmern. Bei so einer Bestellung ist das genaue Ausmessen allerdings Pflicht.

Dieser Beitrag wurde unter Rund um den Garten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.