Der optimale Staubsauger, gibt es ihn?

vacuum-cleaner-268148_640Staub ist etwas, was einfach jeden stört. Daher geht jeder diesem Störenfried nach und entfernt ihn aus der Wohnung. Die Frage ist nur, wie man am besten vorgeht. Hat man früher einfach nach dem Besen sowie Handfeger und Schaufel gegriffen, so ist heute der Staubsauger in den meisten Haushalten für diese Aufgabe zuständig. Doch es gibt viele unterschiedliche Modelle, die unterschiedliche Schwerpunkte aufweisen. Allen gleich jedoch ist der stetige Fortschritt, dem sie aufgrund des ständigen Bemühens der Herstellerfirmen unterworfen sind.

Mit oder ohne Staubsaugertüte?

Was ein wenig komisch klingt, ist eine durchaus berechtigte Frage. Denn der herkömmliche Staubsauger, der mit einer Staubtüte ausgestattet ist, ist selbstverständlich immer noch auf dem Markt, in vielfältiger Ausführung. Doch die Firma Dyson hat den Markt diesbezüglich revolutioniert, indem sie einen Staubsauger auf den Markt brachte, der vollkommen ohne Staubsaugertüte auskommt. Allerdings ist es nicht für jeden angenehm, den aufgesogenen Staub aus diesem Auffangbehälter heraus in die Mülltonne zu entleeren. Ein Argument für den beutellosen Staubsauger jedoch sind die zum Teil sehr hohen Kosten der Staubsaugerbeutel. Und die sind ja bekanntlich ständig voll!

Effektivität

Natürlich muss jeder Staubsauger effektiv arbeiten. Wie hoch jedoch die Leistungsfähigkeit sein muss, ist von den Gegebenheiten abhängig. Wichtig ist jedoch, dass die Leistung angemessen ist, er energiesparend und leise arbeitet. Letzteres ist wichtig, damit man nahezu zu jeder Tageszeit für Ordnung sorgen und dennoch ein optimales Ergebnis erzielen kann.

Bodenstaubsauger oder Handstaubsauger?

Der Handstaubsauger ist der beste Verbündete, wenn man viele Teppichböden im Hause hat. Nicht nur, dass man die Düse auf dem Teppich so am besten führen kann. Auch wird der Staub darin am besten gelockert. Trotzdem ist der Bodenstaubsauger handlicher. Denn bei diesem hat der Anwender lediglich das Saugrohr und den Schlauch in der Hand. Für diese Modelle gibt es verschiedene Düsen zum Austauschen. Daher zeigen sie gute Dienste beim Säubern von Sofas und Sesseln. Ein wenig störend ist das Hinter-Sich-Herziehen des Saugers. Je nach Preisklasse und Hersteller handelt es sich hierbei jedoch um eine langfristige Anschaffung.

Die neuen Techniken

Neueste Techniken haben den Saugroboter hervor gebracht. Diese saugen gemäß ihrer individuell eingerichteten Programmierung zu bestimmten Zeiten vorgegebene Räume. Allerdings eignen sie sich nur für sehr ordentliche Wohnungen. Denn man kann zwar zweifelsfrei die feststehenden Möbelstücke einprogrammieren. Herumliegendes Kinderspielzeug hingegen oder Haustiere, die sich ihre Schlafplätze frei wählen können, sind nicht kompatibel. Zudem ist ihre Anschaffung nicht unbedingt eine kostengünstige Angelegenheit. Für Singles, die nur selten zu Hause sind, sind sie jedoch wie geschaffen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Modernisierungen, Rund ums Haus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.